+49-40/53 79 924-0

Ihr direkter Draht

Flughafenstraße 52a

22335 Hamburg

8:00 - 18:00 Uhr

Montag bis Freitag

Business Process Intelligence

Bei der kollaborativen Arbeit in Ihren Prozessen werden in großem Umfang Prozessdaten generiert. Jeder Arbeitsschritt erzeugt eine Datenspur in den Prozessdaten, die später mit den Methoden der Business Process Intelligence (BPI) ausgewertet werden können. Hierbei verbinden Sie Menschen, Daten und Systeme. Schauen Sie sich dazu gern auch dieses prägnante kleine Video der SAP zum Thema an, das dies auf den Punkt bringt.

Mit BPI wird Ihr Unternehmen zum intelligenten, digitalen Unternehmen. Sie haben dann nicht nur das Wissen über Ihre Prozesse zur Verfügung, sondern auch tiefe Einblicke in Ihre Prozesse, die dabei generierten Daten und Dokumente, sowie die Arbeitsweise Ihrer Mitarbeitenden. Mit dieser neu gewonnen Transparenz können Sie innerhalb kürzester Zeit auf neue oder geänderte Anforderung an Ihr Unternehmen und seine Menschen, Daten und Systeme agil reagieren, und sind Ihren Marktbegleitern einen Quantensprung voraus.

Mit “Data at your Fingertips“ werten Sie die bei der Arbeit an Ihren Prozessen generierten strukturierten Daten aus. Und dort, wo diese Daten noch nicht in strukturierter Form vorliegen, generieren Sie beispielsweise aus unstrukturierten natürlichsprachlichen Daten mit Methoden der Artificial Intelligence strukturierte Daten.

Und wenn Sie es erlauben, dass Ihre Mitarbeitenden bei bisher ungeahnten Vorkommnissen einfach spontan drauflos arbeiten, so wie sie denken, dass es richtig sein müsste, können Sie die dabei generierten Daten später mit Methoden des Process Mining und von Artificial Intelligence analyisieren, und die Ergebnisse für die Modellierung wohl definierter neuer Prozesse verwenden.

Process Mining wird auch verwendet, wenn Ihre Mitarbeitenden bewusst und gewollt, oder unbewusst an Ihren sorgam definierten Prozessen vorbei arbeiten. Process Mining erkennt Muster in den generierten Prozessdaten und leitet daraus Prozesse ab. Dies funktoniert mittlerweile so gut, dass Sie an den vom Process Mining modellierten Prozessen nicht mehr allzu viel ändern müssen.

Besser ist es allerdings, wenn das Prozessverständnis Ihrer Mitarbeitenden soweit entwickelt ist, dass sie einfache Prozesse eben mal schnell adhoc modellieren können. Diese Prozesse werden später einem Review unterzogen und entweder überarbeitet, akzeptiert oder verworfen.

Vervollständigen Sie Ihre Methodenkoffer des Process Management durch die Bausteine Business Process Intelligence und Process Mining.